Administrator Startseite

Apple

iOS, iTunes, Mac OS X

Entwicklung

Assembler, BASIC, Batch & Shell, Bibliotheken & Toolkits, CSS, C und C++, Datenbanken, HTML, IDE & Editoren, Installation, Java, JavaScript, KiXtart, Lizenzierung, Pascal & Delphi, Perl, PHP, Python, VB for Applications, Visual Studio@, Webentwicklung, XML

Hardware

Benchmarks, Cluster@, CPU, RAM, Mainboards, Drucker und Scanner, Festplatten, Raid, Grafikkarten & Monitore, LAN, WAN, Wireless@, Multimedia & Zubehör, Notebook & Zubehör, Router & Routing@, SAN, NAS, DAS, Server-Hardware, Sonstige Peripheriegeräte, Speicherkarten, Switche und Hubs

Internet

Blogs, CMS, Domain Registrierung, E-Books, E-Business, E-Mail, Flatrates, Hosting & Housing, Informationsdienste, Instant Messaging, Onlinedienste, SEO, Server, Soziale Netzwerke, Utilities, Webbrowser

Linux

Apache Server, Debian, Desktop, Netzwerk, OpenOffice, LibreOffice, RedHat, CentOS, Fedora, Samba, Suse, Tools & Utilities, Ubuntu, Userverwaltung

Microsoft

Exchange Server, Hyper-V@, Installationsprobleme, Netzwerk, Office, Outlook & Mail, Systemdateien, Tools & Utilities, Userverwaltung, Visual Studio@, Windows 7, Windows 8, Windows Phone, Windows Server, Windows Vista, Windows XP

Multimedia

Audio, Digitiales Fernsehen, Grafik, Icons, Schriftarten, Video

Netzwerke

Cluster@, DNS, DSL, VDSL, Groupware, Grundlagen, ISDN & Analoganschlüsse, LAN, WAN, Wireless@, Monitoring, Netzwerkmanagement, Netzwerkprotokolle, Router & Routing@, TK-Netze & Geräte, UMTS, EDGE & GPRS, Voice over IP

Off Topic

Humor (lol), Administrator.de Feedback, Papierkorb

Sicherheit

Backup, Erkennung und -Abwehr, Firewall, Grundlagen, Informationsdienste, Rechtliche Fragen, Sicherheits-Tools, Tipps & Tricks, Verschlüsselung & Zertifikate, Viren und Trojaner

Sonstige Systeme

Google Android, MikroTik RouterOS, Novell Netware, Sun Solaris

Virtualisierung

Hyper-V@, KVM, Vmware, Xenserver

Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung, Ausland, Schulung & Training, Studentenjobs & Praktikum

Zusammenarbeit

Biete Zusammenarbeit, Suche Projektpartner
Weniger Werbung?
Cover IT-Administrator
In der Juni-Ausgabe des IT-Administrator Magazins dreht sich alles um den Schwerpunkt 'Monitoring & Dokumentation'. So zeigen Ihnen die Redaktion unter anderem, wie die Netzwerküberwachung in heterogenen Umgebungen mit Zenoss funktioniert und auf welchem Weg Sie Leistungsdaten von Windows-Clients mit der PowerShell abfragen. Daneben lesen Sie, wie Sie die I/O-Last auf Ihren Servern im Blick behalten und Ihr Red Hat Enterprise Linux auf Trab bringen. ... mehr
Mitglied: jmc
22.06.2011, aktualisiert 18.10.2012, 8724 Aufrufe, 22 Kommentare

Festplatte (Partition) kann nicht zugeordnet werden

Ich habe keine Möglichkeit die Partition zu Formatieren oder LW Buchstabe zu zuordnen.

Hallo Gemeinde,

meine Überschrift und mein Bild zeigt es schon, ich habe eine Partition auf die ich nicht zugreifen kann, ich kann diese nicht Formatieren oder einen LW Buchstaben zuordnen. Woran kann das liegen, gehe ich das ganze falsch an?

Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern - 9b69d337ba1c523e4f0960347311235f.jpg


VG
Mitglied: switcher94
22.06.2011 um 18:30 Uhr
Zitat von jmc:
ich habe eine Partition auf die ich nicht zugreifen kann, woran kann das liegen?
vlt daran das du keine Partition hast?

Grüsse
Switcher
Bitte warten ..
Mitglied: jmc
22.06.2011 um 18:32 Uhr
Hallo switcher,

danke das Du Deinen Text nochmal geändert hast, war nicht nett ein einfaches du hast da was vergessen hätte es auch getan. Trotzdem vielen Dank für den Tipp es war mein Fehler ja.

VG jmc
Bitte warten ..
Mitglied: Clijsters
22.06.2011 um 18:32 Uhr
Hallo,
Wenn du mehrere Partitionen möchtest, verkleinere eine deiner momentanen Partitionen. Was kein Problem darstellen soll, da sogut wie nix von dem Speicher genutzt wird...

Woran kann das liegen, gehe ich das ganze falsch an?
Nein, machst du nicht.
Es ist ganz einfach so, dass du nur 2 TB mit einer MBR-Platte adressieren kannst (korrigiere mich einer, wenn ich mich irre)

Siehe Wikipedia: GPT ist neu und kann das. Vorraussetzung: Dein PC ist neu und kann das.
Dann kannst du auch mehr als 2TB von deiner Festplatte nutzen.

Das nächste Mal informierst du dich wohl besser, bevor du eine Festplatte kaufst. Der Datenträgernutzung aus dem Screenshot ist zu entnehmen, dass du keine 100GB von deinen 2000GB nutzt...
Da hätte eine 1TB Festplatte den gleichen Dienst für weniger Geld getan ;)


Gruß
Dominique
Bitte warten ..
Mitglied: jmc
22.06.2011 um 18:34 Uhr
Zitat von Clijsters:
Hallo,
Wenn du mehrere Partitionen möchtest, verkleinere eine deiner momentanen Partitionen. Was kein Problem darstellen soll, da
sogut wie nix von dem Speicher genutzt wird...


> Woran kann das liegen, gehe ich das ganze falsch an?
Nein, machst du nicht.
Es ist ganz einfach so, dass du nur 2 TB mit einer MBR-Platte adressieren kannst (korrigiere mich einer, wenn ich mich irre)

Siehe Wikipedia: GPT ist neu und kann das. Vorraussetzung: Dein PC ist neu und
kann das.
Dann kannst du auch mehr als 2TB von deiner Festplatte nutzen.

Das nächste Mal informierst du dich wohl besser, bevor du eine Festplatte kaufst. Der Datenträgernutzung aus dem
Screenshot ist zu entnehmen, dass du keine 100GB von deinen 2000GB nutzt...
Da hätte eine 1TB Festplatte den gleichen Dienst für weniger Geld getan ;)


Gruß
Dominique

Hallo,

ist ein neuer Server, habe aber dank Switscher das Problem jetzt gefunden denke ich.

VG
Bitte warten ..
Mitglied: switcher94
22.06.2011 um 18:34 Uhr
sorry jmc

gehe ich richtig in der Annahme das es ein RAID ist?
Bitte warten ..
Mitglied: switcher94
22.06.2011 um 18:42 Uhr
Zitat von Clijsters:
100GB von deinen 2000GB nutzt...
es sind nit 2000GB sondern fast 22TB

face-smile

Grüsse
Bitte warten ..
Mitglied: jmc
22.06.2011 um 19:04 Uhr
Zitat von switcher94:
> Zitat von Clijsters:
> ----
> 100GB von deinen 2000GB nutzt...
es sind nit 2000GB sondern fast 22TB

face-smile

Grüsse

Hallo Switscher,

der Nicht zugeordnete Speicher lässt sich einfach nicht Partitionieren. NW Admin geht nicht, lokaler Admin ebenfalls nicht. Hast Du vielleicht eine Idee was ich noch versuchen könnte, oder ggf. einen Software Tipp?

VG
Bitte warten ..
Mitglied: switcher94
22.06.2011 um 19:15 Uhr
kleine zwischenfrage

wofür brauchst du 22TB???
Bitte warten ..
Mitglied: jmc
22.06.2011 um 19:18 Uhr
Zitat von switcher94:
kleine zwischenfrage

wofür brauchst du 22TB???

Als Datenspeicher für Bilder... Viele Bilder face-smile
Bitte warten ..
Mitglied: Clijsters
22.06.2011 um 19:23 Uhr
Zitat von switcher94:
es sind nit 2000GB sondern fast 22TB
Grüsse
Theoretisch.
Aber momentan nutzt er nicht 100 von knapp 2TB.
Was mir sagt, dass selbst 2TB zu viel wären.
Was heißt:
500GB sind billig und immer noch gut face-smile
Aber:
Das macht das Ganze natürlich noch sehr viel besser xD

Als Datenspeicher für Bilder... Viele Bilder face-smile
Wenn ich von 5MB ausgehe, komme ich auf 4einhalb Millionen Bilder...
Ich glaube, ich möchte es garnicht genauer definiert bekommen

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Clijsters
22.06.2011 um 19:30 Uhr
Ach und...
der Nicht zugeordnete Speicher lässt sich einfach nicht Partitionieren. NW Admin geht nicht, lokaler Admin ebenfalls nicht. Hast Du vielleicht eine Idee was ich noch versuchen könnte, oder ggf. einen Software Tipp?
Dann schau doch einfach mal Hier.
Dort ist es genau erklärt ;)

Lesen ist die MACHT!


Grüße
Dominique
Bitte warten ..
Mitglied: jmc
22.06.2011 um 19:39 Uhr
Zitat von Clijsters:
Ach und...
> der Nicht zugeordnete Speicher lässt sich einfach nicht Partitionieren. NW Admin geht nicht, lokaler Admin ebenfalls
nicht. Hast Du vielleicht eine Idee was ich noch versuchen könnte, oder ggf. einen Software Tipp?
Dann schau doch einfach mal Hier.
Dort ist es genau erklärt ;)

Lesen ist die MACHT!


Grüße
Dominique

Hallo Dominique,

Hard- & Software sind dafür ausgelegt die größe zu beherbergen. Auf meinem Sreenshot ist zu erkennen, das wenn ich die partition erstellen möchte dies nicht möglich ist da die Boardfunktion grau hinterlegt bleibt. Ich weiß jetzt nicht was ich überlesen haben könnte von dem was Du geschrieben hast. Das ganze war ein bundel also auch keine einfach dazu gekaufte Festplatte. Es ist ein Raid5 System + 2 HS = 16 a 2 TB.

VG JMC
Bitte warten ..
Mitglied: Clijsters
22.06.2011 um 20:23 Uhr
Dann beschreib ma ganz genau dein Betriebssstem, dein Plattensystem und dein Board...

Irgendwas muss da ja schief gelaufen sein

Lies dir noch mal ganz genau meinen Kommentar durch und sag mir, ob die Platte mit GPT oder mit MBR läuft... Wobei ich mir die Frage auch selbst beantworten kann

Denn wie gesagt:
MBR kann nur 2TB adressieren, was dein Fehlersymptom ziemlich genau beschreibt...
Bitte warten ..
Mitglied: Phalanx82
27.06.2011 um 11:12 Uhr
Hallo,

da braucht man nicht lange rätzeln was für ein OS oder sonst was vorhanden ist,
das sieht man dem Ding bereits jetzt schon an.

OS ist entweder WinXP Prof. 32Bit oder eine Server2003 / 2003R2 32/64Bit.

2 Paritionen mit insgesamt 2TB Kapazität wurden angelegt auf einem 22TB Raid Array.

Es ist Nicht davon auszugehen das:

1.) der TO wirklich Ahnung hat, was er da vor sich stehen hat, geschweige denn der Unterschied
zwischen MBR und GPT.

2.) die Kiste wird wahrscheinlich (Ausnahmen bestätigen die Regel) KEIN UEFI Bios haben!

3.) Weder WinXP noch Server 2003/2003R2 können mit einem UEFI Bios umgehen, das gibts erst
seit Windows Vista mit SP1 in der 64 Bit Version, bzw. Server 2008 respektive Windows 7!



Das heißt auf deutsch:

Diese Kiste wird so Niemals booten können vom Raid Array da dieses GPT formatiert werden muss
und das dann nur mit UEFI Bios funkioniert.

Heißt weiterhin, das sich der TO noch eine Platte fürs OS (oder 2 fürn Raid1) besorgen sollte und dort
sein Windows drauf insalliert. Danach das Array mit GPT formatieren und glücklich sein.


Mit freundlichen Grüßen.
Bitte warten ..
Mitglied: Primo6210
21.05.2012 um 19:26 Uhr
Ich weis der Beitrag ist schon alt, aber Ich wollte unbedingt nochmal meinen Senf dazugeben.

Sollte jemand auf diesen Beitrag stoßen, sollte er wissen das 22TB für lediglich Bilder absolut überzogen sind und man sich das gute Geld sparen kann.

Die Gründe dafür möchte Ich hier nochmal genauer erläutern.

Ich werde das im Frage Antwort stil ausführen, da das einfacher ist und Text spart:

1.) Sind mehr als 500 GB Gesamtplatz als Datenarchivierung (egal ob im RAID Verbund oder Singel) Sinvoll ??
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Von vorneherein sind FESTPLATTEN, die Steuereinheit, Lese/Schreibköpfe und Speicher mitbringen gänzlich ungeeignet. Sollte nur ein bauteil Defekt sein, kann es zum Datenverlust oder auch zum Totalverlust kommen. Je nach Defekt wird es dann sehr Schwierig oder auch Teuer, um wichtige Daten wieder zu Retten. Für Privat anwender sind HDD`s deshalb nicht geeignet, auch nicht im Raid Verbund.

Festplatten im Raid Verbund sollte kein Privater User nutzen. Weil ständig die gleichen daten min. doppelt geschrieben werden. Dadurch werden bei einem Schreibvorgang immer mehr als eine HDD ausgenutzt und verschlissen. Das kann schon auf die Dauern ganz schön ins Geld gehen. Und durch diese Doppel ausnutzung, haben wir auch einen Doppelverschleiß. Heruntergerechnet hätten wir dann fast die gleiche Ausfallrate wie im Single Betrieb, weil wir mit dem RAID System einen vorteil der Schnelligkeit nutzen denn wir Private anwender einfach nicht brauchen.

Das doppeltschreiben kann man aber auch gänzlich ausschalten. Wenn halt dann eine Platte im Raid system Defekt ist, muss man sich folgende Fragen stellen:

Beispiel:

3 Platten waren im Raid system
1 ist nun Futsch
Irgendwelche Daten fehlen nun

...

Aber welche ??

Deswegen Betreibt man ein Raid immer mit einer Spiegelung, das bei einem Ausfall immer alle Daten noch auf den verbliebenen HDD`s macht. (Mehrfachspeicherung) Das gibts schon seit Computer gedenken, nur nannte man das damals eben anderst, und es wahr halt langsamer.

...und deswegen wären wir wieder bei Problem der Doppelten Speicherung und Doppeltem Verschleiß usw.
...und Deswegen ist ein Raid Verbund für Private Anwender nicht geeignet, es sei denn er empfindet Geld als lästig.
...und als Datenarchivierung schon zweimal nicht.

Was ist mit SSD Platten??
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
SSD Speichermedien gibt es schon seit den 70er Jahren. Sie sind sehr Robust und Schnell.
Können aber nicht unendlich Beschrieben werden und sind sehr Teuer und auch hier ist das Problem...
Bitte warten ..
Mitglied: switcher94
21.05.2012 um 20:30 Uhr
Zitat von Primo6210:
1.) Sind mehr als 500 GB Gesamtplatz als Datenarchivierung (egal ob im RAID Verbund oder Singel) Sinvoll ??
JA teilweise

Von vorneherein sind FESTPLATTEN, die Steuereinheit, Lese/Schreibköpfe und Speicher mitbringen gänzlich ungeeignet.
Aha, also alle auf in den Baumarkt, und Schieferplatten kaufen gehn um die Fotos zu "speichern"

Sollte nur ein bauteil Defekt sein, kann es zum Datenverlust oder auch zum Totalverlust kommen.
Genau dafür gibts ja die RAID 1, 5, 10 usw.

Für Privatanwender sind HDD`s deshalb nicht geeignet, auch nicht im Raid Verbund.
Was schlägst du als Alternative vor?

Festplatten im Raid Verbund sollte kein Privater User nutzen. Weil ständig die gleichen daten min. doppelt geschrieben werden.
Wikipedia lässt Grüssen http://de.wikipedia.org/wiki/RAID

Dadurch werden bei einem Schreibvorgang immer mehr als eine HDD ausgenutzt und verschlissen. Das kann schon auf die Dauern ganz schön ins Geld gehen. Und durch diese Doppel ausnutzung, haben wir auch einen Doppelverschleiß.
Festplatten sind also Eintagsfliegen?


Heruntergerechnet hätten wir dann fast die gleiche Ausfallrate wie im Single Betrieb
Once again > Wikipedia

Beispiel:
3 Platten waren im Raid system
1 ist nun Futsch
Irgendwelche Daten fehlen nun
Ein solches RAID Level ist mir zwar nicht bekannt, aber wenn du dass sagst muss es ja stimmen

Deswegen Betreibt man ein Raid immer mit einer Spiegelung, das bei einem Ausfall immer alle Daten noch auf den verbliebenen HDD`s macht. (Mehrfachspeicherung) Das gibts schon seit Computer gedenken, nur nannte man das damals eben anderst, und es wahr halt langsamer.
Woow das stimmt ja sogar face-smile

...und deswegen wären wir wieder bei Problem der Doppelten Speicherung und Doppeltem Verschleiß usw.
AHA...

...und Deswegen ist ein Raid Verbund für Private Anwender nicht geeignet, es sei denn er empfindet Geld als lästig
...und als Datenarchivierung schon zweimal nicht.
Aha, also lieber darauf vertrauen dass eine Platte mit einfachem Verschleiss NIE den Geist aufgibt oder ne Macke hat

SSD Speichermedien gibt es schon seit den 70er Jahren. Sie sind sehr Robust und Schnell.
Können aber nicht unendlich Beschrieben werden und sind sehr Teuer und auch hier ist das Problem...
Also langsam machst du mir Angst, woher weisst du dass alles?^^

Heisst defakto also
RENNT UM EURE DATEN und besorgt euch Schieferplatten für die Keilschrifft 2.0

Primo
Du scheinst nicht allzuviel Ahnung von Datenspeicherung, RAID und ähnlichem zu haben, (oder du hast dich einfach zuwenig darüber informiert) sonnst würdest du nicht so einen Schwachsinn in einen fast 1 Jahr alten Thread schreiben

Grüsse
Switcher
Bitte warten ..
Mitglied: Primo6210
21.05.2012 um 20:43 Uhr
... das hier wieder alles in einem Object verbaut ist. Weist eines der wichtigen Teile wie: Controller, Flash oder SDRAM einen Fehler auf, sind die Daten meistens verloren oder nur mit aufwendigster Technik und viel Geld wieder zu Retten.

Von SSD`S sollten man noch gänzlich als Datensicherungsmedium abstand halten.

- Weil Sie sehr Teuer sind
- Ein sehr geringe Lebensdauer haben (Max. Schreibzyklus wird nicht Garantiert)
- Da wie bei HDD´s Steuerung und Speicher in einem Object verbaut sind.

Sorry das Ich soviel Schreibe, aber viele werden die hintergründe sonst nicht verstehen.

also weiter....
-----------------------------------------------------------------------------

Ich muss das Thema von Oben nochmal aufgreifen "22TB für Bilder, höchstwahrscheinlich zum zwecke Der Archivierung"

Wie oben schon erwähnt wird hier von 5 MB ausgegangen. Ich gehe mal von einer Auflösung von Echten 6 MP (Megapixel)aus. Also nicht 12 oder 20 MP mit einer Dreckslinse d.h. Kamera mit 20 MP für schlappe 1000 Euro wäre der letzte dreck.

Ich gehe hier von 6 Megapixel Kamera mit Einer Linse die dieser Auflösung gerecht ist. Hierbei kann jedoch auch ein Bild ca. 3-5 MB haben. Passt also ungefähr.

Eine 6 Megapixel kamera hat eine Auflösung von 3.008 × 2.000. Dies braucht kein normaler Privat User um sich davon Abzüge machen zu lassen. Wer sich das einbildet tut mir echt leid.

Also machen wir das mal kleiner: z.b. 1.984 × 1.488 = 3 Megapixel. Ich nehme immer 2 Megapixel aber das muss jeder selber wissen. Das kleiner machen geht mit GuckMal. da kann man 1000 Bilder auf einen Schlag auf eine Auflösung bringt, wobei er kleinere nicht Hochskaliert. Diese werde aber IN BMP abgespeichert. Vorerst!!!

Jetzt werden alle auf einen Schlag zu JPG komprimiert mit einer Rate von 75%

Das Ergebniss kann sich sehen lassen. Ich hab das nun mit 600 Bildern gemacht. Der Ordner hatte vorher. (Kamera 8MP, ca 4 MB pro Bild) 1.9 GB. Jetzt hat er ca 260 MB.

Die Qualität ist am Monitor wie auch auf gemachten Abzügen nicht mit Blosem Auge zu erkennen.

Für Fotografen oder für Überdimensionale Drucke wäre diese Methode natürlich nicht geeignet. Aber Ich rede halt immer von Privat Anwendern und massen an Fotos die man eben für lange Zeit sichern möchte.
----------------------------------------------------------------------------------

Wer meinen äußerst langen Beitrag verfolgt hat, stellt nun fest wie umsomehr Überflüssig es wird riesen Festplatten zur Bilder archivierung zu nutzen.

Das letztere wären nun Vorschläge von mir, um einige Medien zu zeigen die eine Langzeitarchivierung mit guter Handhabung möglich machen würden.

Die Medien sollten folgendes mitbringen:
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
- Unbedingt Wechselbar
- Lange Lebensdauern
- Lange Erhaltungszeit
- Lagerfähig
- Steuereinheit/Controller Lese/schreibköpfe getrennt.
- Schnell (Der Archivierungsprozess sollte nicht allzulange dauern)

Hier schnell noch einige Beispiel die sich gute eignen würden:

1. IOMEGA ZIP 750MB Disketten (Wenn es nur um Bilder geht)
- Wenn Jährlich nicht mehr als 1000-1500 Bilder anfallen. Rentiert sich der einsatz dieser Methode
2. IOMEGA REV 35GB Disketten (Bilder und mehr)
- Das benutzte Ich seit es rauskam. Alle Disketten funktionieren immernoch. Diese Disketten sind immer meine Letzte Station wenn mal wieder einer meiner HDD`s oder SDD`s abgeschmiert sind. CD und DVD`s musste Ich alle 2 Jahre erneuern. Jetzt muss Ich das nicht mehr. Auf eine Diskette passen ca 200.000 Bilder.

Das REV gibt es auch mit 70GB oder 120GB. Würde Ich aber nicht nutzen. Lieber mehrere 35 GB Disketten. Geht wirklich mal eine Futsch, ist der verlust nicht so groß. Geht das Laufwerk mal futsch. Kaufe Ich mir ein Neues ca. 45 Euro Gebraucht) Eine 35 GB Diskette kommt auf ca. 10-20 Euro Gebraucht. NEU auf ca. 40 Euro.

Das ist im gegensatz zu einem SSD Laufwerk auch schon Teuer, aber man weis was man hat.

Achja nochwas. Dies sicherste Methode um Bilder zu Archivieren ist:

Von denn Digitalen Bildern von Zeit zu Zeit abzüge machen und ins Fotoalbum kleben. Dabei beachten das man nicht von jedem Scheiss ein Bild knippst. Ein bischen Überlegen bevor man den Auslöser drückt. Auch wenn man weis das man Heutzutage fast Unendlich viele Bilder machen kann. Sonst geratet Ihr in einen Daten stau und vieles wird Plötzlich unwichtig.


An die Betrteiber dieses Forums.

Leider ist meine Beitrag etwas lang geworden und manche Sachen passen im ersten Anschein nach nicht hierher. Doch Ich finde es wichtig , das viele mit der Technik Heutzutahe umzugehen Lernen können. Sie müssen nur die möglichkeit haben davon zu Lesen.

Der Beitragsverfasser und nachfolgende, gaben mir Anlass zu diesem Beitrag. Es soll ein Wichtiger Beitrag dazu sein, das die Menschen ein bischen bewusster mit der Technik umgehen können.
Bitte warten ..
Mitglied: Primo6210
21.05.2012 um 21:02 Uhr
Ich wusste einer ist immer da, der die ersten Zeilen liest und dann los mekert.

naja Ich fasse mich kurz:

Hallo switcher94,

Du bist mit sicherheit noch sehr Jung, oder hast Spät angefangen.

Ich bin ehrlich Ich habe mich nicht mit Fachausdrücken beschäftigt, das heist Ich bin kein Gelernter auf diesem Gebiet. Aber Ich weis wie ein Raid Verbund funktioniert oder funktionieren muss. Denn in die Luft kann man noch keine Daten schreiben. Naja Auf Schieferpaltten im Baumarkt dagegen schon, da hast Du recht.

Hättest Du Meinen Beitrag komplett von Vorne bis zum Ende gelesen. Hättest Du gemerkt worauf Ich hinaus möchte und das alles was Ich hier schreiben im Nächsten Satz wieder genauer Erklärt wird.

Alles was Ich geschrieben habe, ist auch ähnlich in Wikipedia beschrieben, denn da habe Ich das nähmlich her.

Junkies wie Du wohl einer bist, die Festplatten für unmengen von Filmen oder gerippten ISO Spielschen brauchen, können meinen Beitrag wohl nicht verstehen.

Ich habe mich als Fotograf im Sektor Bilder Archivieren, angesprochen gefüllt. Und möchte nun jedem der ähnliches vorhat, zeigen wie man das richtig machen kann.

Und nicht in ein Geschäft rennen, die Größte und Teuerste Platte kaufen wie jeder unwissende.

Speichere deine Bildschen wenn Du überhaupt darauf Wert legst, auf deinen Festplatten im RAID, von mir aus 5.000 mal ab.

Und jetzt tust Du nach der Sicherung deine Platte zur Archivierung einlagern.

NA, hats eben geklickt.

Was hast Du nun für ein Problem mit deiner Scheiss RAID kacke.

Also, wenn Du Sprössling nicht weitgreifend denken kannst, schreib lieber garnichts.

Is besser so.
Bitte warten ..
Mitglied: switcher94
21.05.2012 um 21:13 Uhr
ich fass mich mal kurz...

1TB interne Platte sowie 1TB Externe platte sowie all paar monate eine DVD der wichtigen dinge reicht vollkommen

und wenn festplatten nicht gut genug sind für den privaten, stell ihm doch ein 24er LTO tape deck in den keller, da hat er viel von

jaa ich bin jung, abr ich hab genügend ahnung um mir anzumassen dass du nur stuss von dir lässt

anyway, kindergarten ist fertig also geh nach hause
Bitte warten ..
Mitglied: Primo6210
21.05.2012 um 21:34 Uhr
Leider wurde hier noch nicht genau gesagt wo man ein RAID verbund einsetzt.

Das möchte Ich schnell nachholen. Damit jeder weis wo das hingehört.

Ein RAID Verbund nutzt man im Serverbetrieb. Da ist es wichtig, das der Zugriff schnell erfolgen kann und bei einem Festplatten ausfall der Nutzer nichts davon mitbekommt (Sollte im normalfall so sein).

Mehrere Festplatten werden als Ein großer Verbund angesehen und auch so behandelt. Also wie eine Große Festplatte halt.

Es gibt verschiedene Raid Level. Die auf verschiedenste Art und Weis die Daten ablegen, aber wie schon erwähnt, die Daten in die Luft schreiben kann auch ein Raid system nicht. Auch wenn es so einen GEILEN namen hat, so ist es trotzdem absolut unzweckmäßig im normalen Desktop Betrieb.

Das handling mit den Daten ist Imenz erschwert. Man kann nicht so ohne weiteres eine Festplatte aus einem Verbund ziehen.

Selbst wenn der Verbund noch laufen würde, (sogut kenn Ich mich da nicht aus, spielt aber keine Rolle) würden auf der Platte Daten fehlen. Weil man ein Stück aus einer kompletten einheit gerissen hat. Das geht nicht und wird auch nie gehen. Wer das Raid System Verstanden hat wird das wissen.

Für alle die mich nun wieder Zitieren wollen um Ihre Blöden Sprüchlein unter meine Zitate zu setzen: Praktisch ist alles möglich da gibts 1000 Tricks. Doch welch ein Sinn würde das machen. Wer zum Teufel macht denn so etwas. Vieleicht switcher94 ??

Wenn Ich schon eine Festplatte für die Datenarchivierung nutzen möchte, dann gehe Ich ganz einfach und Simple, zum Händler und kaufe eine normale USB Platte um auf dieser meine Bilder oder sonst was zu speichern. Aber Ich nutze keinen Raid Verbund um langzeit Daten zu speichern. So blöd möchte Ich gern mal denken können um begreifen zu können. Echt man! Sowas! Da könnt Ich wieder raus wo kein Loch ist!
Bitte warten ..
Mitglied: Primo6210
21.05.2012 um 21:50 Uhr
@switcher94:

aha doch Jung!?! Wahrscheinlich viel zu Jung !?!

- keine Kinder ?
- Keine Frau ?
- noch keine großen verpflichtungen ?
- Mama wäscht noch die Wäsche ?

Wenn das zutrifft muss Ich mich bei dir Entschuldigen, das wäre nähmlich so als würde Ich mit meinem Neven reden und der sieht auch erst was ein wenn er Mist gebaut hat.

Wir reden hier von zwei verschiedenen Paar Schuhen.

Man überlegt doch mal, was Du da Schreibst!!!

Ich Rede von z.b. Familienbildern. Die möchten die meisten wenn es ginge für die Ewigkeit aufbewahren. Also was willst DU denn mit einer DVD. Die hat eine haltwertzeit von 2 Jahren, Man.

Meine Bilder und Erinnerungen möchte Ich meinen Kindern zeigen wenn Diese Erwachsen sind.
Hast Du jetzt die Notwendigkeit begriffen.

Ich habe alle Spiele und Software Original vormir liegen, sowas muss Ich nicht Speichern. Ich brauche wie die meisten anderen auch, ein kleines bischen Speicherplatz für die "Ewigkeit", also solange wie es geht, Ich möchte aber nicht eingeschränkt werden. Also kommt mir ein Streamer oder anderen Bandspeicherverfahren nicht ins Haus. Was willst Du mit so einem kram. Ich will auch keinen Loader für die REV.

Eine Diskette gibt eine Haltwertszeit von 30 Jahren. Bei manchen Kritikern nur 25 Jahre bei anderen wieder 40 Jahre. Wer weis?

Ich habe Bilder von der Anfangszeit noch auf 5 1/4 Zoll und 3 1/2 zoll Disketten. Natürlich unbrauchbar Heutzutage aber diese sind immernoch Lauffähig und Ich kann diese Lesen, Einwandfrei. Diese hatten Anfangs eine Haltwertszeit von ca. 5 Jahren. Mittlerweile sind 25 Jahre vorbei.

Wer weis wenn die Fachleute sich bei den REV Disketten geirrt haben wielange diese wohl halten.

Also vergiss herkömliche Festobjecte wie die HDD oder DVD`s oder USB Sticks und SD Karten. Das sind keine Langezeit Medien mehr für mich.

Schade das Du das nicht Verstehen willst.
Bitte warten ..
Mitglied: switcher94
22.05.2012 um 01:13 Uhr
primo
switcher94 sagt doch schon alles oder?^^

okey, wir haben eindeutig aneinander vorbei geredet
es ist ein unterschied ob wir on 2 oder von 30 jahren reden
und seien wir ehrlich die meisten daten, mit ausnahme von fotos sind auf mehr wie 5 jahre eh nicht relevant.

aber überlegs dir doch mal so, die REV hält zwar 30 oder noch mehr jahre, aber wer weiss ob du in 30 jahren überhaupt noch eine möglichkeit hast diese zu lesen, sei es soft-oder hardware technisch

ich würde sagen im endefekt kommt es einfach auf die daten sowie die gewünste haltwertszeit an

denn für den 0815 nutzer der seine dokumente, fotos, videos und musik speichert sind hdds die beste einfachste und preis-leistungstechnisch beste lösung.

daher sorry dass ich dich bisschen blöd angemacht habe, wir sind nunmal eine ganz andere generation mit ganz anderen bedrüfnissen und prioritäten face-smile
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
BASIC
Tipp: Für all jene, die schnell mal eine <u>simple HTML-Tabelle</u benötigen, ist das folgende Skript gedacht. Der Name der fertigen Tabelle sowie die Anzahl der Spalten und Zeilen wird ... von Gurkenhobel, in BASIC
Diese Inhalte könnten dich auch interessieren
Windows Server
Frage: Hallo, Ich habe folgendes Problem, ich habe eine Linux/EXT2 partitionierte USB Festplatte die mehrmals wöchentlich ein- und ausgesteckt wird auf dem Serversystem, also immer mit neuen Daten aber ... von Forseti, in Windows Server
Windows 8
Frage: Hallo, würdet Ihr bei einer Win 8.1 Installation die Benutzerdaten auf eine eigene Partition speichern? - Welche Vor- bzw. Nachteile gibt es? - Gibts hierfür eine gute Anleitung? ... von smodo1977, in Windows 8
Verschlüsselung & Zertifikate
Frage: Hallo zusammen, wir nutzen für unsere Datensicherung externe Platten die mit TrueCrypt verschlüsselt sind. Da unser Platz nicht mehr ausgereicht hat haben wir unsere bestehenden 3TB Platten gegen ... von dave111, in Verschlüsselung & Zertifikate
Outlook & Mail
Frage: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem - immer wieder werden auf Clients in Outlook die Kontaktbilder falsch dargestellt. Also das Bild von Mitarbeiter A wird beim Kontakt von ... von friedensbringer, in Outlook & Mail
TK-Netze & Geräte
Frage: Ich habe eine NAS-Festplatte (die ich lange nicht mehr genutzt habe) von Iomega (1TB), die ich gerne im Netzwerk nutzen möchte. Wenn ich die Platte an den LAN-Anschluss ... von hedrich, in TK-Netze & Geräte
Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkmanagement
Frage: Hallo Leute, Ich habe wieder ein Problem. Ich habe im Geschäft einen PC der mit dem Firmen Netzwerk verbunden ist. Wir nutzen immer die Remotedesktopverbindung funktioniert auch immer. ... von Questionmark93, in Netzwerkmanagement
Netzwerke
Frage: Hallo, ich habe jetzt schon den halben Nachmittag damit verbracht eine VPN Verbindung zu erstellen bzw. nach einer passenden Lösung im Internet zu finden - leider ohne Erfolg! ... von Nutzername123, in Netzwerke
Windows Server
Frage: Hallo zusammen, ich habe derzeit ein kleines Problem und hatte gehofft das ich hier evtl. ein paar Tips bekommen könnte. Es geht um einen Betrieb den mein Chef ... von aladini, in Windows Server
Festplatten, Raid
Frage: Hallo zusammen, folgende Ausgangslage: HP ProLiant ML350 G5 Server 4x HP SAS Festplatten davon 1 Hotspare im RAID5 Verbund. Smart Array P400 Controller Aufgrund einer elektrotechnischen Überprüfung im ... von e2Mario, in Festplatten, Raid
Netzwerk
Frage: Gute Tag, folgendes Problem stellt sich nach einer Umstellung einiger Systembezogenen Optionen bei uns ein. Ich setze in unserer Firma seit kurzer Zeit Redirected Folders mit Offline Files ... von m.pohl, in Netzwerk