Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst Win2016 Failovercluster und SMB3

Mitglied: emeriks

emeriks (Level 5) - Jetzt verbinden

08.11.2018, aktualisiert 16:39 Uhr, 321 Aufrufe, 16 Kommentare

Hi,
wir haben bei uns ein komisches Verhalten.

Setup:
Mehrere Windows Failovercluster mit Win2016. In diesen Clustern laufen mehrere Fileserver-Rollen.
Die Cluster funktionieren ohne Probleme. Wir haben keine Probleme damit, dass die Clusterknoten fälschlicherweise erkennen würden, dass ein anderer Knoten angeblich offline sei und dann ein Failover versuchen und deshalb eine Freigabe offline wäre. Ich erwähne das, weil fast alle Hinweise, welche ich im Web bei der Suche gefunden habe, dieses als Grundlage nehmen.
Die FS-Rollen an sich funktionieren auch. Zugriff auf Shares funktioniert. HA auch (Transparent Failover). Die Rollen können ohne Probleme zwischen den Knoten verschoben werden.

Nun ist aufgefallen, dass Clients mit SMB3 (also Win8.1, Win2012R2 aufwärts) beim Öffnen einer Freigabe von diesen Clustern mit dem Explorer eine Kunstpause einlegen. Diese liegt so bei 1-2 min. Erst dann öffnet sich das Explorerfenster mit dem Inhalt der Freigabe.
Wenn man die Freigabe in einer CMD mit dem Dir-Befehl auflistet, dann gibt es diese Verzögerung nicht. Egal in welcher Reihenfolge man das testet: erst Explorer, dann CMD, oder umgekehrt.
Es betrifft nicht nur Freigaben der FS-Rollen sondern auch die administrativen Freigaben der Clusterknoten an sich, z.b. \\knoten1\c$
Von SMB2-Clients aus, z.B. Win208R2-Server, tritt dieser Effekt beim Zugriff auf die selben Freigaben mit dem selben Domänenkonto nicht auf.

Wenn man am SMB3-Client den Explorer mit einer Freigabe dieser Cluster startet, dann erscheint das Fenster erst nach 1-2 min. Wenn es aber einmal geöffnet ist, dann kann man ratzfatz in dieser Freigabe arbeiten. Verzeichnisse wechseln, Dateien öffnen usw.
Schließt man das Fenster und startet ein neues mit dieser Freigabe, dann wartet man wieder, bis es endlich geöffnet wird.

Kennt jemand dieses Verhalten oder könnte es mal nachstellen?

E.

Edit:
Beim Zugriff auf Freigaben anderer Fileserver mit Win2016, welche keine Failovercluster sind, also "normale" Fileserver, gibt es dieses Verhalten nicht.

Mitglied: DerWoWusste
08.11.2018, aktualisiert um 16:17 Uhr
Moin.

Nachstellen wird hier nichts. Aber: bist Du sicher, dass SMBv3 überhaupt erzwungen ist und verwendet wird?
Edit: https://www.administrator.de/forum/keine-zugriff-freigaben-smb2-smb1-dea ... listet Befehle zum Prüfen.
Bitte warten ..
Mitglied: departure69
08.11.2018 um 16:20 Uhr
Hallo.

Es gibt doch seit irgendeiner Windows-Version (weiß nicht mehr genau, seit welcher, vielleicht schon seit XP?) dieses Zugriffs- und Kopierverhalten über den Explorer, daß sämtliche Dateien, auf die zugegriffen und/oder die geöffnet und/oder kopiert/vorschoben werden, eine Indexierung nach Multimedia-Tags vorgenommen wird, was jeglichem Zugriff oder auch Kopieraktionen über Explorer eine Bill-Gates-Gedächtnispause beschert hat. Ich weiß nicht, was sich bei SMB3 protokollseitig geändert hat, aber Deine Beobachtung, daß das mit dem DIR-Befehl aus einer cmd nicht passiert, hat mich genau daran erinnert.

Hier ein (vielleicht) ähnliches Beispiel:

https://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/all/unter-windows-10-l ...


Viele Grüße

von

departure69
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
08.11.2018 um 16:20 Uhr
Erzwungen nein.
Meines Wissens verwenden die SMB-Clients immer die höchstverfügbare Version, welche sie beim Aufbau der Verbindung aushandeln.
Aktiviert ist SMB3 auf beiden Seiten.

Am Server: Get-SmbServerConfiguration
01.
AnnounceComment                 : 
02.
AnnounceServer                  : False 
03.
AsynchronousCredits             : 512 
04.
AuditSmb1Access                 : False 
05.
AutoDisconnectTimeout           : 15 
06.
AutoShareServer                 : True 
07.
AutoShareWorkstation            : True 
08.
CachedOpenLimit                 : 10 
09.
DurableHandleV2TimeoutInSeconds : 180 
10.
EnableAuthenticateUserSharing   : False 
11.
EnableDownlevelTimewarp         : False 
12.
EnableForcedLogoff              : True 
13.
EnableLeasing                   : True 
14.
EnableMultiChannel              : True 
15.
EnableOplocks                   : True 
16.
EnableSecuritySignature         : False 
17.
EnableSMB1Protocol              : True 
18.
EnableSMB2Protocol              : True 
19.
EnableStrictNameChecking        : True 
20.
EncryptData                     : False 
21.
IrpStackSize                    : 15 
22.
KeepAliveTime                   : 2 
23.
MaxChannelPerSession            : 32 
24.
MaxMpxCount                     : 50 
25.
MaxSessionPerConnection         : 16384 
26.
MaxThreadsPerQueue              : 20 
27.
MaxWorkItems                    : 1 
28.
NullSessionPipes                : 
29.
NullSessionShares               : 
30.
OplockBreakWait                 : 35 
31.
PendingClientTimeoutInSeconds   : 120 
32.
RejectUnencryptedAccess         : True 
33.
RequireSecuritySignature        : False 
34.
ServerHidden                    : True 
35.
Smb2CreditsMax                  : 8192 
36.
Smb2CreditsMin                  : 512 
37.
SmbServerNameHardeningLevel     : 0 
38.
TreatHostAsStableStorage        : False 
39.
ValidateAliasNotCircular        : True 
40.
ValidateShareScope              : True 
41.
ValidateShareScopeNotAliased    : True 
42.
ValidateTargetName              : True
Am Client: Get-SmbClientConfiguration
01.
ConnectionCountPerRssNetworkInterface : 4 
02.
DirectoryCacheEntriesMax              : 16 
03.
DirectoryCacheEntrySizeMax            : 65536 
04.
DirectoryCacheLifetime                : 10 
05.
DormantFileLimit                      : 1023 
06.
EnableBandwidthThrottling             : True 
07.
EnableByteRangeLockingOnReadOnlyFiles : True 
08.
EnableInsecureGuestLogons             : True 
09.
EnableLargeMtu                        : True 
10.
EnableLoadBalanceScaleOut             : True 
11.
EnableMultiChannel                    : True 
12.
EnableSecuritySignature               : True 
13.
ExtendedSessionTimeout                : 1000 
14.
FileInfoCacheEntriesMax               : 64 
15.
FileInfoCacheLifetime                 : 10 
16.
FileNotFoundCacheEntriesMax           : 128 
17.
FileNotFoundCacheLifetime             : 5 
18.
KeepConn                              : 600 
19.
MaxCmds                               : 50 
20.
MaximumConnectionCountPerServer       : 32 
21.
OplocksDisabled                       : False 
22.
RequireSecuritySignature              : False 
23.
SessionTimeout                        : 60 
24.
UseOpportunisticLocking               : True 
25.
WindowSizeThreshold                   : 1
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
LÖSUNG 08.11.2018 um 16:24 Uhr
Meinen Edit hattest Du gesehen?
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
08.11.2018 um 16:34 Uhr
Zitat von DerWoWusste:
Meinen Edit hattest Du gesehen?
Nein.

Get-SmbConnection liefert "Dialect 3.1.1"
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
08.11.2018 um 16:36 Uhr
@departure69
Keine Verzögerungen bei Dateiaktionen aus dem Explorer heraus, wenn er denn erst einmal gestartet ist.
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
08.11.2018 um 16:39 Uhr
Siehe mein Edit in der Frage.
Bitte warten ..
Mitglied: UnbekannterNR1
09.11.2018 um 08:38 Uhr
Ist vielleicht ne komplett blöde ich Idee, aber ich hatte mal ein Problem das sich genau so geäußert hat, aber mit komplett anderen Hintergrund.


Versuch am Client der Probleme macht mal "net stop CscService" Stoppt die Offlinedateien.
Das Testen dauert ja nur 2 Minuten, vielleicht hilft es ja.
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
09.11.2018 um 09:02 Uhr
Zitat von UnbekannterNR1:
Versuch am Client der Probleme macht mal "net stop CscService" Stoppt die Offlinedateien.
Das Testen dauert ja nur 2 Minuten, vielleicht hilft es ja.
Danke für den Ansatz, aber das kann ich ausschließen. Erstens sind ja mehrere Clients betroffen und zweitens auch Terminalserver unter Win2016 dabei, bei welchen die Offlinefiles komplett deaktiviert sind.
Bitte warten ..
Mitglied: departure69
09.11.2018 um 09:17 Uhr
Ist bei Euch evtl. das sog. "SMB-Signing" (da wird der Datenverkehr bei SMB-Zugriffen signiert) im Einsatz? Dies kann Performanceprobleme verursachen, es gibt dazu aber Optimierungsmethoden, die die Performance wieder verbessern.
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
09.11.2018 um 09:22 Uhr
Zitat von departure69:
Ist bei Euch evtl. das sog. "SMB-Signing" (da wird der Datenverkehr bei SMB-Zugriffen signiert) im Einsatz? Dies kann Performanceprobleme verursachen, es gibt dazu aber Optimierungsmethoden, die die Performance wieder verbessern.
Für die Cluster-Knoten gibt es diesbzgl. keine abweichenden Einstellung.
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
09.11.2018 um 15:10 Uhr
Bin jetzt etwas ratlos.
Fakt ist:
  • Client meldet bei Get-SMBConnection --> "Dialect 3.1.1" - Das heißt SMB3 ?
Fakt ist aber auch:
  • Wenn ich am Client mit Wireshark aufzeichne, dann sehe ich, dass Client und Server nur SMB2 aushandeln. Oder kann Wireshark in v2.6.4 kein SMB3 anzeigen?
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
09.11.2018, aktualisiert um 15:20 Uhr
Oh man, und gleich hinterher ....

Das "Problem" hat sich erledigt. Ist aber trotzdem ganz interessant ...

Einer alten Gewohnheit folgend habe ich die Freigaben aus einer CMD mit "start \\server\freigabe" aufgerufen.
Wenn ich das so mache, dann kommt es zu dieser Kunstpause.

Wenn ich direkt über
Start --> Ausführen --> \\server\freigabe --> enter
gehe, dann geht das ratzfatz.

Gut, jetzt habe ich mich 2 Tage selbst beschäftigt ...

Darauf gekommen bin ich, als ich bei einem weiteren Versuch während dieser Pause Strg+C gedrückt hatte. Dabei kam in der CMD sofort das Prompt und das Explorerfenster öffnete. Reproduzierbar.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
09.11.2018 um 15:17 Uhr
Ja, heißt SMBv3. Wireshark zeigt das wohl nur so an, da SMB3 sehr eng verbandelt ist mit 2, siehe https://lists.samba.org/archive/samba/2014-February/178743.html
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
09.11.2018 um 15:18 Uhr
LOL! Oh Mann. Na, dann kannst Du ja froh ins Wochenende
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
09.11.2018 um 15:19 Uhr
Und noch eine Sache hat sich geklärt (durch Wireshark).

Ich schrieb im Edit, dass es nur bei FS im Failovercluster auftritt.

Jain. Beim Verbinden mit dem "normalen" Fileserver hatte ich den kurzen Namen verwendet. Dabei hat der Client über IPv6 aufgelöst. Damit gings sofort. Bei Eingabe des FQDN (unser DNS-Server hat nur A-Records für IPv4) oder bei direkter Angabe der IPv4-Adresse trat die Pause sofort wieder auf. (Wie oben schon erwähnt: Alles aus der CMD heraus.)

Interessant bleibt trotzdem:
  • Warum bei IPv6 keine Verzögerung aber bei IPv4?
  • Warum zeigt Wireshark sowohl bei IPv6 als auch bei IPv4 nur SMB2 an?
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
Win2016 - Failovercluster erstellen
gelöst Frage von emeriksWindows Server8 Kommentare

Hi, es ist leider ein längerer Text. Aber ich muss weiter ausholen, damit Ihr das nachvollziehen könnt. Es geht ...

Windows Server
DHCP Failovercluster
gelöst Frage von HanutaWindows Server6 Kommentare

Hallo Zusammen, Möchte ein DHCP Failovercluster erstellen, muss dazu das Feature Failovercluster manager auf beiden Servern installiert sein, oder ...

Windows Server

Win2008R2 und Win2012R2 Upgrade auf Win2016

gelöst Frage von Adnan88Windows Server1 Kommentar

Hallo ich habe bei mir im Unternehmen 2 Server die auf Windows 2008R2 laufen die ich gerne auf den ...

Windows Server

Unterschiedliche DHCP-Optionen zuweisen (Win2016)

Frage von DJWileCWindows Server14 Kommentare

Hallo liebes Forum, ich habe einen Windows 2016 Essentials Server am laufen und dort läuft natürlich ein AD, DNS ...

Neue Wissensbeiträge
Utilities
Teamviewer 14 Verbindungsprobleme mit Proxy
Tipp von PeterleB vor 12 StundenUtilities

Nach dem Umstieg von Version 13 auf 14 wollte sich TV nicht mehr mit dem Netz verbinden, ignorierte offenbar ...

Administrator.de Feedback
Unsere Datenbank wurde umgestellt
Information von Frank vor 15 StundenAdministrator.de Feedback5 Kommentare

Hallo User, ich habe in der Nacht unsere Datenbank umgestellt. D.h. neue Version (MySQL 8) und andere Örtlichkeit. Sollte ...

Sonstige Systeme
Es war einmal ein BeOS - Wer erinnert sich noch?
Information von BassFishFox vor 3 TagenSonstige Systeme6 Kommentare

Hallo, Bin gerade ueber Haiku gestolpert, von dessen Existenz als "Nachfolger des BeOS" ich wusste nur mich nie wirklich ...

Datenschutz

Microsoft und DSGVO - ob das wohl jemals klappt (Probleme beim Datenabfluss für Office Pro Plus)?

Tipp von VGem-e vor 3 TagenDatenschutz5 Kommentare

Servus Kollegen, siehe Aber wer setzt schon MS Office Pro Plus ein? Wie dann der Stand beim "normalen" MS ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows 10
Programm unter Windows 10 automatisch mit administrativen Rechten starten
Frage von GrafmulderWindows 1018 Kommentare

Hallo zusammen! Zur Situation: Ich benutze Windows 10 Pro für Workstations (Build 1803) mit zwei Konten. Einem Administratorkonto und ...

LAN, WAN, Wireless
Empfehlung Powerline Adapter
Frage von AgilolfingerLAN, WAN, Wireless16 Kommentare

Hallo Zusammen, ich brauche eine Empfehlung von euch. Ich möchte in einem privaten Haushalt eine Powerline Lösung einrichten. Allerdings ...

Vmware
Gebrauchten ESXi- Server verkaufen: Festplatten DSGVO-konform löschen?
Frage von l.scheperVmware14 Kommentare

Hallo, wir möchten einen gebrauchten FUJITSU Server verkaufen. Auf dieser Maschine ist noch ein installiertes ESXi 5.1 und ne ...

CPU, RAM, Mainboards
RAM - gleiche Nummer dennoch unterschiedlich
gelöst Frage von HenereCPU, RAM, Mainboards9 Kommentare

Servus zusammen, möchte meinem Server weitere 64GB RAM spendieren. Nun hatte ich die gleichen Module bestellt, wie ich schon ...